Parodontologie

 

 

 

 

In Deutschland leiden etwa 12 Millionen Menschen an Parodontitis. Mehr als die Hälfte der Patienten zwischen 40 und 50 haben eine leichte bis mittelschwere bakterielle Entzündung des Zahnhalteapparats.

Nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen begünstigt diese chronische Zahnfleischentzündung weitere systemische Erkrankungen wie beispielsweise Rheuma, Diabetis, Schlaganfälle, Herzerkrankungen und Arteriosklerose.

Selbst bei schweren Verlaufsformen der Parodontitis können wir eingreifen und durch gute Mundhygiene, regelmäßige Zahnreinigungen und kontinuierliche Nachsorge ein erneutes Auftreten verhindern.